Wärmedämmung Wandaufbau Holzhaus

Baut man ein Holzhaus in Holz Riegel Bauweise, so gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Außenwände effektiv zu dämmen bzw. den Wärmedämmung Wandaufbau zu gestalten. Nachfolgend möchte ich kurz meinen Wandaufbau inkl. Dämmebenen beschreiben.

Die Holz Riegel Konstruktion wurde innen mit einer OSB-Platte und außen mit einer DWD Platte (Diffusionsoffene Wand- und Dachplatte) beplankt. Die Zwischenräume zwischen den Holz Riegeln wurden mit Cellulose ausgeblasen.

Auf der Außenfassade wurde auf die DWD Platte eine Steinwollplatte (in der Funktion als Putzträgerplatte) angebracht. Die Befestigung der Steinwollplatten auf der DWD beplankten Fassade erfolgte mit dem UNISTAR Light Armierungsmörtel von Röfix (geeignet zum Kleben von WDVS auf einer Holzfassade). Zusätzlich wurden die Platten mit speziellen Holzdübel befestigt.

Innen wurde auf die mit OSB-Platten beplankte Wand eine Lattung angebracht, um eine Installationsebene für Elektro- und Wasserinstallationen zu schaffen. Die Zwischenräume zwischen den Latten wurden mit einer Steinwollplatte 50 mm ausisoliert. Auf die Lattung wurde wiederum eine Ebene OSB-Platten (in der Funktion als Dampfbremse) montiert, um einen festen Untergrund für die abschließende Montage der Rigips Platten zu schaffen.

Der Wandaufbau hat somt insgesamt eine Stärke von 36 cm und ich erreiche damit einen Heizwärmebedarf von 15 kWh/m² – also Energieklasse A+.

Alle Zwischenwände wurden mit einer Steinwollplatte 140 mm isoliert, um die entsprechende Schalldämmung zu erreichen.

Wichtig ist, dass die verwendete Wärmedämmung diffusionsoffen ist. Damit kann ev. entstehende Feuchtigkeit aus dem Wandaufbau entweichen.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 3 Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.