Bodenplatte Aufbau

Die Bodenplatte ist die erste wichtige bauliche Maßnahme bei der Errichtung eines Eigenheimes. Sie ist unter anderem dafür verantwortlich, dass die Gewichtsverteilung des Hauses gleichmäßig auf den Boden erfolgt und dabei auch bei extremen Temperaturen ihre physikalischen Eigenschaften beibehält. Doch wie muss eine Bodenplatte idealerweise aufgebaut sein, um ihrer Aufgabe auch über Jahrzehnte hin gerecht werden zu können. Die Antwort darauf gibt es in diesem Blogbeitrag.

Der Aufbau einer Bodenplatte kann folgendermaßen ausgeführt werden:

Frostschürze Bodenplatte
Bei nicht unterkellerten Gebäuden muss um die Bodenplatte eine Frostschürze errichtet werden. Die Frostschürze ist dafür da, dass kein Wasser unter die Bodenplatte hineinlaufen kann, welches im Winter durch Frost zu Eis wird und die Bodenplatte anheben könnte.
Die Frostschürze wird auf einer Sauberkeitsschicht aus Magerbeton aufgesetzt und in weiterer Folge eingeschalt und mit Beton ausgegossen. Als Mindestmaß sollte die Frostschürze 80cm in den Boden ragen. Die Tiefe hängt natürlich auch stark davon ab, in welcher geografischen Lage sich das Eigenheim befindet. Ich habe bei meinem Eigenheim zusätzlich die Frostschürze außen isoliert, damit keine Kälte vom angrenzenden Erdboden in die Bodenplatte gelangen kann.

Abschalung Bodenplatte

Abschalung Bodenplatte

Abschalung Bodenplatte | © ehuth / pixelio.de

Sobald der Aushub fertig ist, der Boden verdichtet und der Grundriss des Hauses ggf. mit einer Frostschürze umrandet wurde, erfolgt die Abschalung der Bodenplatte. Der Einfachheit halber habe ich die Abschalung mit 40 mm starken Holzbrettern hergestellt, da keine optischen Anforderungen erfüllt werden mussten

 

 

 

Sauberkeitsschicht Bodenplatte
Im nächsten Schritt sollte eine Sauberkeitsschicht auf das verdichtete Erdreich aufgebracht werden. Ich persönlich habe für die Sauberkeitsschicht Splitt verwendet, da sich damit eine planebene Schicht herstellen lässt, die in weiterer Folge für die Isolierschicht der Bodenplatte benötigt wird.

Isolierung Bodenplatte
Um den energietechnischen Anforderungen von Fördergebern zu entsprechen, habe ich die Sauberkeitsschicht mit XPS Platten 140 mm ausgelegt. Damit ist die Bodenplatte zum Erdreich hin ausreichend isoliert und man erreicht beim Energieausweis einen geringeren Heizwärmebedarf pro Quadratmeter.

Bewehrung Bodenplatte

Bewehrungsgitter

Bewehrungsgitter | © lichtkunst.73 / pixelio.de

Als eine der letzten Maßnahmen wird die Bewehrung auf die Isolierschicht angebracht. Dabei werden Abstandhalter aus PVC auf der Isolierschicht ausgelegt, die für den notwendigen Abstand der Bewehrung zur Isolierschicht sorgen. Anschließend werden die Bewehrungsmatten überlappend ausgelegt und mit Bindedraht verbunden. In einem weiteren Schritt werden erneut Abstandhalter (diesmal aus Metall) mit den ausgelegten Bewehrungsmatten verbunden, um eine zweite Schicht aus Bewehrungsmatten auslegen zu können.

 

 

Betonieren Bodenplatte

Nun ist der Aufbau der Bodenplatte fertig und alles bereit für das Betonieren der Bodenplatte. Beim Betonieren wird der Beton über einen Schlauch (Pumpbeton) oder eine Rinne in die vorbereitete Abschalung eingelassen und mit einem Betonrüttler verdichtet und abgezogen.

Tipp: Bei warmen Temperaturen und Schönwetter muss das Austrocknen des gegossenen Betons durch ständiges Befeuchten verzörgert werden. Trocknet der Beton zu schnell aus, entstehen Risse in der Bodenplatte.

Vorteile Bodenplatte
Trifft man die Entscheidung für ein Bodenplatte und gegen eine Unterkellerung ergeben sich eine Reihe von Vorteilen:

  • Keine Feuchtigkeit durch das Grundwasser
  • Keine Probleme mit Schimmelpilzen
  • Kosteneinsparungen gegenüber der Unterkellerung
  • Gleichmäßige Verteilung des Gewichts des Gebäudes auf den Boden
  • Verhinderung von Eigenbewegungen des Bodens

Nachteile Bodenplatte
Bei der Entscheidung für die Bodenplatte ergeben sich folgende Nachteile:

  • Abstellmöglichkeiten gehen verloren
  • Haus muss größer gestaltet werden
  • Zusätzliche Dämmung der Bodenplatte erforderlich

Nachfolgend noch ein Zeitraffer Video zum Bau einer Bodenplatte:

Ich freu mich auf eure Kommentare zu diesem Blogartikel!

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 3.5 Sterne aus 12 Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.