Bodengleiche Dusche

Immer mehr Häuslbauer und Hausbesitzer entscheiden sich dafür, in ihrem Bad eine bodengleiche Dusche zu integrieren. Das hat vor allem damit zu tun, dass das Bad großzügiger wirkt und eine bodengleiche Dusche auch um einiges komfortabler zu begehen ist. Spätestens im Alter weiß man diesen Vorteil zu schätzen. Doch was muss man beim Einbau einer bodengleichen Dusche alles berücksichtigen? In meinem heutigen Blogbeitrag möchte ich genau diese Frage beantworten.

Vorbereitungsarbeiten bodengleiche Dusche

Der Einbau einer bodengleichen Dusche sollte schon vor der Ausführung des Estrichs berücksichtigt werden. Wichtig ist, dass bereits bei der Ausführung der Installationen ein Abflussrohr in den Bereich der bodengleichen Dusche verlegt wird, an welches die Duschrinne angeschlossen werden kann. Falls man bereits weiß, welche Duschrinne zu einem späteren Zeitpunkt eingebaut wird, kann das Abflussrohr an eine genaue Position verlegt werden. Damit spart man sich Zeit und Nerven beim Anschluss der Duschrinne im Nachhinein. Hat man sich beim Heizssystem für eine Fußbodenheizung entschieden, dann sollte diese auch im Bereich der bodengleichen Dusche verlegt werden. Somit ist auch ein angenehmes Gefühl für die Füße in der Dusche garantiert. Außerdem würde ich jedem raten, den Bereich der bodengleichen Dusche beim Estrich erst mal auszusparen und diesen im Nachhinein zu machen, da ein entsprechendes Gefälle hin zu Duschrinne ausgeführt werden muss. Als Gefälle wird von den meisten Duschrinnenanbietern 2% vorgeschlagen.

Einbau bodengleichen Dusche

Die Duschrinne selbst erhält man in den meisten Baumärkten oder bei einem Installateur. Leider sind Duschrinnen recht teuer. Dennoch sollte nicht gespart und ein Billigprodukt verwendet werden, da es sich um ein möglichst langlebiges Bauteil handeln muss, dass sich nicht mehr so leicht austauschen lässt. Ich habe mich für die Duschrinne von Schlüter entschieden und bin mit der Qualität bzw. Verarbeitung der Rinne auch sehr zufrieden:

www.schlueter.de

In einem ersten Schritt sollte die Duschrinne am Rand der bodengleichen Dusche montiert werden. Das kann entweder mit dem beigefügten Schraubensatz erfolgen oder man baut die Duschrinne direkt bei der Ausführung des Gefälle-Estrichs ein. Ich habe mich persönlich für die zweite Variante entschieden. Für den Gefälle Estrich habe ich mich an einem gängigen Fertigestrich aus dem Baumarkt bedient.

Abdichtung bodengleiche Dusche

Ist die Duschrinne eingebaut und der Gefälle Estrich ausgeführt, so muss der gesamte Duschbereich mit einem passendem System abgedichtet werden. Die Abdichtung ist dafür da, dass kein Wasser in den Baukörper (Wände, Boden) eindringen kann und in weiterer Folge über längere Zeit einen Schaden (Schimmel) anrichten kann. Besonders wichtig ist, dass die Duschrinne über ein entsprechendes Abdichtvlies verfügt, welches in das Abdichtsystem eingebaut werden kann. Als Abdichtsystem habe ich die Produkte von Mapei verwendet.

www.mapei.com

Hierbei handelt es sich um eine einkomponentige, schnell trocknende Flächenabdichtung auf Dispersionsbasis. Die Flächenabdichtung wird auf dem Boden und auf den Wänden angebracht. Auf dem Boden muss darauf geachtet werden, dass das Vlies der Duschrinne in die Abdichtung integriert wird. An den Ecken und Verbindungskanten zwischen Wänden und Boden müssen spezielle Dichtbänder / Dichtecken in die Flächenabdichtung integriert werden, damit eine 100% Dichtheit gewährleistet ist. Außerdem müssen die Wasseranschlüsse mit speziellen Dichtrosetten versehen werden, damit auch hier kein Wasser in die Wand eindringen kann.

Ist die Rinne und Gefälleestrich ausgeführt und der Duschbereich abgedichtet, dann kann mit dem Verlegen der Fliesen begonnen werden. Bei den meisten Duschrinnen gibt es beim Wasserablauf verschieden Ausführungen. Hier kann bspw. zwischen einem Edelstahl Gitter oder einem verfliesbaren Einsatz gewählt werden. Ich habe mich für den befliesbaren Einsatz entschieden, da die Dusche damit nochmal etwas ästhetischer wirkt. Das Endergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen und es lohnt sich auf jeden Fall, eine bodengleiche Dusche in das Bad zu integrieren.

Ich hoffe, dass meinen Beschreibung etwas Licht ins Dunkle für alle Heimwerker und Selbermacher gebracht hat. Wenn ich etwas vergessen habe, dann hinterlasst einfach einen Kommentar. Ansonsten bin ich für alle weiteren Ratschläge bzw. eure Erfahrungen in Form eines Kommentars dankbar!

Zum Abschluss noch ein Video zum Einbau einer Schlüter Duschrinne:

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.3 Sterne aus 4 Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.